Skip to main content
Pressespiegel

Vertriebszulassung für den DeA Global REITs Fonds

REITs-Logo-Weiss

DeA Capital Real Estate erhält die Vertriebszulassung für den „DeA Global REITs Fonds“ mit Fokus auf börsennotierte REITs

DeA Capital Real Estate, einer der führenden pan-europäischen Investment Manager für alternative Investments, hat den „DeA Global REITs Fonds“ lanciert, der eine innovative und nachhaltige Anlagestrategie mit besonderem Augenmerk auf die Generierung einer stetigen Ausschüttung an die Investoren verfolgt.

REITs (Real Estate Investment Trusts) als eine Mischform aus Immobilien und Aktien sind die liquide Form der Immobilienanlage und damit der einfachste und schnellste Weg, um in Immobilienrisiko zu investieren. Sie verfügen über eine hohe Liquidität, erlauben eine breite sektorale und geografische Diversifikation und schütten stabile und planbare Dividenden aus.

Der „DeA Global REITs Fonds“ investiert ausschließlich in REITs, die an einer Börse in einem Mitgliedsstaat der OECD gelistet sind. Damit ist der Fonds immobilienquotenfähig im Sinne des § 3 Abs. 5 in Verbindung mit § 2 Abs. 1 Nr. 14 lit. b AnlV. Der Investitionsschwerpunkt des Fonds liegt dabei in Europa.

„Der „DeA Global REITs Fonds“ verfolgt einen Best-in-Class-Ansatz bei der Portfoliozusammensetzung mit dem Ziel einer langfristigen Dividendenstabilität bei gleichzeitiger Immobilienquotenfähigkeit. Für dieses Jahr rechnen wir mit einer Dividendenrendite von über 5 % (brutto), was im Vergleich zu anderen Anlageklassen äußerst attraktiv ist“, so Dr. Thorsten Schilling, Direktor Portfoliomanagement DeA Capital Real Estate Germany GmbH.

Aus dem globalen Anlageuniversum von rund 900 REITs werden durch einen erfolgreichen dreistufigen Investitionsprozess aus quantitativen und qualitativen Analysen und unter Hinzunahme der internen und externen Immobilienexpertise die attraktivsten Titel herausgefiltert.

Außerdem berücksichtigt der in Luxembourg aufgelegte Fonds einen nachhaltigen Ansatz und qualifiziert sich als „light green“-Produkt gemäß Artikel 8 der Offenlegungsverordnung.

Neben der strengen ESG-Due-Diligence-Prüfung der einzelnen REITs liegt der besondere Fokus auf einer nachhaltigen und langfristigen Ertragsausschüttung der verschiedenen REITs an den Fonds. Diese Erträge werden sodann ohne vorhergehende Besteuerung im Wege der Dividendenausschüttung an die Investoren ausgezahlt und erst auf der Ebene der Investoren versteuert.

Der „DeA Global REITs Fonds“ strebt ein Gesamtfondsvolumen von rund 400 Mio. Euro an. Der Anlagefokus liegt insbesondere auf attraktiven Sektoren, wie z.B. Logistik, Light Industrial und Datencentern. Die angestrebte Ausschüttungsrendite beträgt > 5% p.a. bei einem Core plus-Risikoprofil und richtet sich an institutionelle Immobilien-Investoren. Anleger können sich ab einer Mindestzeichnungssumme von 1 Mio. Euro beteiligen.

„Damit bieten wir Immobilieninvestoren eine Alternative zu traditionellen indirekten Immobilienfonds mit deutlichen Vorteilen in Bezug auf Liquidität, Time-to-Market, verfügbaren Anlageobjekten, Diversifizierung, Rendite-Risiko-Profil, Transparenz und einfache Implementierung“, hebt Dr. Wolfgang Speckhahn, Managing Partner DeA Capital Real Estate Germany GmbH, hervor.

DeA Capital

DeA Capital ist ein führender unabhängiger europäischer Investment Manager im Bereich der alternativen Investments mit einem verwalteten Vermögen von insgesamt rund 26 Milliarden Euro. Die Plattform befasst sich mit dem Management und der Entwicklung von Immobilien-, Private-Equity- und Debt-Investmentfonds sowie mit Multi-Asset-/Multi-Manager-Lösungen für institutionelle Anleger. Der Bereich Immobilien verwaltet mit einem internationalen Team von circa 150 MitarbeiterInnen, welches in Deutschland, Frankreich, Italien, Polen und Spanien vor Ort vertreten ist, ein Investmentportfolio von circa 12 Milliarden Euro.
In Deutschland werden durch die Niederlassungen in Frankfurt und München insbesondere Anlagelösungen in den Bereichen börsennotierter REITs und indirekter Immobilienfonds mit globalem bzw. pan-europäischem, aber auch nationalem Fokus betreut